Eigener Git-Service

Endlich unabhänging mit Gogs

Endlich ist es soweit, ich habe mich dazu entschieden meinen eigenen Git-Service aufzusetzen und zu nutzen. Die Entscheidung, welches Tool zum Einsatz kommen soll war schnell geklärt: Gogs sollte es werden - da ich mit dem Tool bereits Erfahrung sammeln konnte und es auch sehr leichtgewichtig ist.

Warum hat das Vorhaben nun so lange gedauert?

Es hat zum einen aufgrund meiner Prüfungen recht lange gedauert und zum anderen wollte ich unbedint, dass der Service in einem Docker-Container läuft. Dieses Ziel habe ich nun trotz weitreichender Umstruckturierung in Angriff genommen und bewältigt. Die Finale Konfiguration besteht nun aus zwei Containern, welche Gogs- beziehungsweise eine PostgreSQl-Instanz beinhalten und einem nginx als primären Webserver und Reverse-Proxy.

Mal sehen, ob ich noch mehr zum Thema Konfiguration schreibe.

 
comments powered by Disqus